Phönix-Praxis
Ärztezentrum
Luzernerstrasse 35
5630 Muri
056 666 01 12

Wir sind für Ihr Wohlbefinden da

Angebot

Inhaber

Team

Preise

Kontakt

Impressum




Phönix-Raum

Phönix-Shop

Phönix-Praxis - Angebot

 Angebot

Angebot

Die 5 biologischen Naturgesetze

Bachblüten

BioCharger

BioResonanz

Ängste lösen

Hausräucherung

Integrativ Cranio

Einzelaufstellung

Haarverlust

Raucherentwöhnung

Phönix-Praxis - Angebot - BioCharger

Der BioCharger™

BioCharger Anwendungsbeispiele Erfolgsgeschichten Geschichte Tesla Lakhovsky Rife Gurwitsch FAQ Doku


 

Phönix-Praxis - Angebot - BioCharger

Die Geschichte des BioCharger™

BELS Machine1988 baute Jim Girard einen Apparat, mit dem nach Lakhovsky's Ideen die Gesundheit wieder hergestellt werden kann. Er wollte eine genug grosse Bandbreite von Frequenzen und gepulsten Oberwellen, damit "die Zellen mit einer schwachen Vibration wieder ihre eigene Vibration über das Phänomen der Resonanz finden können wenn sie in ein Feld mit multiplen Schwingung gebracht werden". Kurz darauf lernte Jim Girard Dr. Orville Fitz kennen, der ein Schüler von Tesla war. Girard war fasziniert von Teslas Konzepten und entwickelte so den ersten BioCharger.BioCharger 88

1993 begann Jim Girard mit Edelgasen gefüllte Glasröhren in Serie mit einer Funkenstrecke und einer Teslaspule zu bauen, um ein grösseres Frequenzspektrum im sichtbaren Lichtbereich zu erreichen. Dies führte 1998 zu den bekannten BELS-Patenten (5908444) und (6217604).

2002/2003 baute Jim Girard den klassischen BioCharger Modell 88, welches zwar noch auf der altbewährten Tesla Spule mit der Funkenstreckentechnologie basiert, aber mit einer neuartigen Pulseigenschaft ausgestattet ist. Die Pulse konnten auf 4, 8 und 20 Hertz eingestellt werden.

Die Einschränkungen der alten Funkenstrecken-Technologie verhindern eine präzise Pulsierung des Signals höher als 60 Hz. Konsequenterweise musste ein besseres Design der Vakuumröhren gefunden werden, damit die Frequenz der Pulsierung erhöht werden kann. Ein weiterer Nachteil war die Unhandlichkeit des Gerätes und das hohe Gewicht von 45 kg.

BioCharger PlusAls sich die elektronischen Schaltungen immer weiter verbesserten, begann Jim Girard an einer Maschine zu bauen, die eine fein abstimmbare Teslaspule mit einer Frequenz von 9 Hz bis 1GHz und einer Pulsfrequenz von 1 Hz bis 50 kHz und bis in den sichtbaren Lichtbereich hatte. Jim Girard begann an einem verbesserten BioCharger "Plus" zu arbeiten. Seine Vision war eine Maschine, in die die Technologien von Rife, Gurwitsch & Lakhovsky mit eingebaut waren und so zuvor noch nicht gab.

Von der Evolution zur Revolution

BioCharger NGKurz bevor Jim Girards Firma, Advanced Technology Concepts (ATC), vor der Freigabe des BioCharger "Plus" war, traten ein kleines Team von altgedienten Geschäftsmännern, die seine Entwicklung verfolgten, an ihn heran. Durch die Erfolge, die Jim Girard mit seiner Maschine bei den Kunden hatte und dem Konzept, legten sie Jim Girard nahe, den BioCharger in etwas weit Grösseres zu entwickeln, als der BioCharger "Plus" war - der BioCharger NG war geboren…

Advanced Biotechnologies, LLC wurde 2013 gegründet mit Jim Girard als Partner und erwarb alle Rechte und das geistige Eigentum von ATC am BioCharger. Von da an kümmerte sich ein ganzes Team um Design, Entwicklung, Herstellung und Test des BioCharger NG. Dabei wurden Trademarks und ein provisorisches Patent mit über 72 verschiedenen Ansprüchen angemeldet. Um auf längere Zeit erfolgreich zu sein, investiert Advanced Biotechnologies LLC viel Herzblut in den BioCharger.